Tauschen statt kaufen: Die Idee des Gib- und Nimm-Raums

Seit Oktober 2007 gibt es im Wohnprojekt Layenhof einen Gib und Nimm Raum. Hier kann jeder seine ausrangierten Sachen hinbringen, die zu gut sind, um sie wegzuwefen. Und wer hier was für seine Wohnung, für die Kinder oder sich selber findet, kann es einfach mitnehmen -ganz umsonst! Auch Ideen und Dienstleistungen können hier ausgetauscht werden. Die Motivation entstand nach einem Besuch von ↪Heidemarie Schwermer, die einigen ProjektlerInnen die Idee ihrer Gib und Nimm Bewegung nahe brachte:„Jede/r gibt was ihm Freude macht, und erhält was sie/er braucht. Es geht nicht um einen berechneten Tausch, sondern um einen Fluss der Ausgewogenheit. Wir können in einer Fülle leben, es ist genug für alle da.“ So gibt es Gib und Nimm Plätze, Häuser und Treffen, wo die Möglichkeit besteht, auf kreative Weise Fähigkeiten und Materielles auszutauschen.

Ein lebendiges Geben und Nehmen ist eine Bewegung, die in jedem sozialen miteinander spürbar sein sollte.
Ein lebendiges Geben und Nehmen ist auch Ziel eines Wohnprojektes.

Uns gefiel die Idee, einen Gib und Nimm Raum einzurichten, der auch Menschen über das Wohnprojekt hinaus die Möglichkeit gibt, Materielles und Ideen auszutauschen. Wer hat nicht schon die Erleichterung gespürt, wenn man sich von Überflüssigem trennt und dann auch noch einen guten Ort dafür weiß. Aber auch das Annehmen ohne Gegenleistung kann hier gelernt werden. Wir freuen uns über Besucher! (bitte nur gut erhaltenes und kleine Mengen mitbringen)



Öffnungszeiten: Jeden Montag zwischen 17.30 und 18.30 Uhr (außer in den Ferien)
Adresse: Am Finther Wald 42, Untergeschoss
Kontakt: Monique Tel. 329 47 96